Zoom Meeting mit Präsentation zu Rohstoffen und Teilnehmende mit Kameras

Starterseminar – es wurde erklärt, gelacht, philosophiert

Bei herbstlichem Wetter luden unsere ehrenamtlichen Referentinnen Susanne und Maren am 23. Oktober 2021 zum Starterseminar der Cradle to Cradle NGO ein – ein bunter, kurzweiliger und informativer Nachmittag, an dem die teilnehmenden Ehrenamtlichen mit ganz verschiedenen Hintergründen von den ehrenamtlichen Aktiven alles zur C2C Denkschule, zum Designkonzept und zu den vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten erfahren durften.

Viel Interaktion und symphatische und engagierte Seminarleiterinnen ermöglichten, das C2C-Konzept (besser) kennenzulernen und den eigenen Wissensdurst nachhaltig zu stillen. Neben lehrreichen Einheiten gab es natürlich auch genug Raum, sich untereinander auszutauschen und zu diskutieren. Das Online-Format eignete sich bestens für eine ortsunabhängige Teilnahme und so tummelten sich Interessierte aus Osnabrück, Hamburg, Frankfurt, Lübeck und vielen weiteren deutschen Städten im Seminar.

Es wurde erklärt, gelacht, philosophiert und auch die Kreativität wurde noch einmal besonders gefragt, als es in kleinen Gruppen daran ging, das erlernte Wissen umzusetzen und eigene Produkte zu entwerfen, die es in einer Welt nach Cradle to Cradle geben könnte. Die Zeit für einen Systemwandel klopft lautstark an der Tür. Wir haben eine große Aufgabe vor uns, die hinreichend beängstigend und herausfordernd ist, wie wir gemeinsam feststellen konnten. Der Austausch mit anderen Menschen, die sich und ihr Umfeld von einem Schädling zu einem Nützling innerhalb unserer Umwelt entwickeln wollen, stimmte uns alle zufrieden und gab einmal mehr Mut und Energie, die nächsten Schritte zu gehen. Schritte mit positiven Fußabdrücken und nicht nur mit reduziertem aber trotzdem schlechtem Schuhwerk. Schritte in einer Welt, deren Ressourcen endlich sind und deren Kreislauf es sich anzupassen gilt durch die Entwicklung eigener Kreisläufe. Weg von einem linearen Denken und hin zu einem System, in dem jeder Abfall wieder Nahrung für etwas anderes sein kann.

Danke an Susanna und Maren für ein tolles und interessantes Seminar! Danke für Eure Zeit, die Ihr mit uns und für ein wichtiges Ziel geteilt habt. Wir konnten viel von Euch lernen und mitnehmen – für uns und für andere.

Chiara Malz, Regionalgruppe Rostock