Impact Partner

LASSEN SIE UNS PARTNER FÜR GESELLSCHAFTLICHE WEITERENTWICKLUNG WERDEN!

Unsere Impact Partner sind C2C-Enthusiast*innen und Pionier*innen in Sachen Circular Economy nach Cradle to Cradle. Sie designen und entwickeln ihre Produkte nach Cradle to Cradle-Kriterien, leben den Ansatz in ihren Geschäftsprozessen und bauen innovative Geschäftsmodelle auf. Sie zeigen, dass Ökologie und Ökonomie in einer klimapositiven C2C-Wirtschaft Hand in Hand gehen können.

Wir verankern Cradle to Cradle seit 2014 aktiv in der Mitte der Gesellschaft. Durch unsere Vernetzungsplattformen und Bildungsformate, unsere fachspezifischen und öffentlichen Events, mit unseren Ehrenamtlichen im D-A-CH-Raum und in unserem C2C LAB. Unser Mehrwert für Sie? Wir sind das C2C-Sprachrohr, das Ihre Kund*innen, Geschäftspartner*innen sowie Politik und Wissenschaft erreicht.

Dafür benötigen wir eine solide Finanzierung und starke Partner*innen.

Werden Sie eine*r davon!

LET US BECOME PARTNERS FOR SOCIETAL ADVANCEMENT!

Our Impact Partners are C2C enthusiasts and pioneers in the Circular Economy following the principles of Cradle to Cradle. They design and develop their products according to Cradle to Cradle criteria, live the approach in their business processes and build innovative business models. Most importantly, they prove that ecology and economy can go hand in hand in a climate-positive C2C economy.

We have been actively establishing Cradle to Cradle in the heart of society since 2014 – through our educational formats, our specialist and public events, our 800 volunteers in the DACH region and in our C2C LAB. Our added value for you? We are the C2C mouthpiece that communicates with your customers, business partners, politicians, and scientists.

For this, we need solid funding and strong partners.

Why don’t you become one of them?

GROHE

„Der weltweite Überverbrauch
von Ressourcen, insbesondere in der Baubranche, erfordert ein Umdenken des linearen Take-Make-Waste-Modells. Unsere Kooperation mit der C2C NGO gibt uns die Möglichkeit, sich mit anderen C2C Experten/-innen zu vernetzen.“

THOMAS FUHR
Co-CEO Grohe AG

JAB

"Die JAB ANSTOETZ Gruppe setzt
das Thema Nachhaltigkeit, damit einhergehend C2C aus Überzeugung und Verantwortung für eine gesunde Umwelt um. Der Austausch zu aktuellen Themen, das Netzwerk zu anderen Unternehmen sowie die Kontakte zu Architekten und Projektentwicklern zu diesem Thema sind ein absoluter Mehrwert."

STEPHAN ANSTOETZ, CLAUS ANSTOETZ & CHRIS-JACOB SCHMINNES
Geschäftsführung der JAB ANSTOETZ Group

© JAB Anstoetz

KOSMOS

"KOSMOS war einer der ersten Verlage,
der bereits 2016 Bücher nach dem Cradle to Cradle-Prinzip hergestellt hat. Der Gedanke eines kontinuierlichen Kreislaufs und gesunder Materialien hat uns von Anfang an überzeugt. Cradle to Cradle vermittelt interessante Best Practice-Beispiele aus unterschiedlichen Branchen und fördert die Vernetzung von Wirtschaft und Politik. Diesen Austausch und das gemeinsame Lernen schätzen wir sehr, denn es motiviert, inspiriert und bringt uns unserem Ziel, Bücher und Spiele umweltfreundlich zu gestalten, Schritt für Schritt näher."

MICHAEL FLEISSNER

Geschäftsführer des KOSMOS Verlags

Lokay

„Wir möchten Produkte für
Kreisläufe herstellen. Produkte, die zu Nährstoffen werden, nicht zu Müll. Denken wir neu! Als Impact Partner fördern wir die C2C-Vision und leisten einen Beitrag zur Gesundung von Menschen und Umwelt.“

RALF LOKAY
Geschäftsführer der Umweltdruckerei Lokay e.K.

Lokay

"Wir unterstützen C2C NGO und damit die Verbreitung des C2C-Konzepts als passendes Fundament und Bauplan, um unsere Zukunft darauf aufzubauen und insgesamt eine Trendwende zu erreichen - so schnell und so gut wie möglich."

WILHELM MAUSS (GESCHÄFTSFÜHRER), SARAH GAUS (PROJEKTMANAGEMENT NACHHALTIGKEIT)
Lorenz GmbH & Co. KG

MORINGA

„Wir wollen neue Standards setzen sowie wissenschaftliche und fachliche Impulse für die Branche geben, um somit die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zum Kreislaufwirtschaftsprinzip weiter voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit C2C NGO hilft uns dabei, diesem Prozeß einen breiteren Fokus zu geben und neue Produktinnovationen kennen zu lernen.“

VANJA SCHNEIDER

Geschäftsführung Moringa GmbH by Landmarken

© Moringa

neunmalklug

"Dank C2C können Kinder unsere Bilderbücher ohne Bedenken auch mal in den Mund nehmen. Sie sind gesund, hinterlassen keinen giftigen Abfall und somit perfekt für einen biologischen Kreislauf.

Genau wie die C2C NGO wollen auch wir dieses Konzept bekannt machen. Durch das Netzwerk und diverse Veranstaltungen der NGO bekommen wir eine größere Reichweite und die nötige Unterstützung bei der Verbreitung des C2C-Gedankens."

CHARLOTTE STIEFEL UND
SARAH ROLLER

Gründerinnen und Verlegerinnen des neunmalklug Verlags

© fotoinstyle

Print the change

„Wirtschaften nach dem
Cradle to Cradle-Prinzip bringt nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mit der Print the Change Genossenschaft und unseren starken strategischen Partnern wie der Cradle to Cradle NGO verabschieden wir uns vom Konkurrenzdenken zugunsten der Kooperation – ein Zukunftsprinzip.“

ERNST GUGLER (OBMANN), MARKUS VÖGELI (VORSTANDSMITGLIED)

Print the Change

REMONDIS

"Ohne die Kreislaufwirtschaft kann das Klimaschutzziel nicht erreicht werden. C2C hat erkannt, dass es dazu einen umfassenden gesamtwirtschaftlichen Wandel braucht, den REMONDIS
gerne unterstützt."

HERWART WILMS

Geschäftsführer REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG

© REMONDIS

Soorty

"The aim behind supporting
C2C NGO is to join hands with other likeminded people who are really sincere towards the betterment of environment and to support the noble initiatives of this NGO and to promote and introduce Soorty’s upcoming innovative products which will be environmentally safe & certified."

MANSOOR BILAL
Vice President Marketing, Research & Innovation at Soorty Enterprises

Drees & Sommer

"Als zukunftsweisendes Konzept
bietet Cradle to Cradle eine handfeste Lösung für die Probleme der Ressourcenverschwendung und der Umweltbelastung. Daher schätzen wir das Engagement der C2C NGO, die zur flächendeckenden Verbreitung des Cradle to Cradle-Prinzips und zur Vernetzung aller relevanten Akteure enorm beiträgt. Für uns ist C2C nicht nur der Weg zu kreislauffähigen Gebäuden und Produkten, sondern der Schlüssel zu einer lebenswerten und nachhaltigen Zukunft."

DR. PETER MÖSLE
Partner der Drees & Sommer SE und Geschäftsführer der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer

Triodos Bank

"Die weltweiten Klimaziele sind mit dem herkömmlichen Materialeinsatz im Bau derzeit nicht zu halten. Nicht nur der Betrieb muss effizienter, sondern auch das Bauen selbst muss radikal zirkulär werden. Walk the talk: Dies ist auch mit dem neuen Firmensitz „De Reehorst“ umgesetzt, der nach Cradle to Cradle-Kriterien gebaut wurde."

GEORG SCHÜRMANN
Georg Schürmann, Geschäftsleiter Triodos Bank N.V. Deutschland

Troldtkekt

"Bei Troldtekt haben wir unsere Geschäftsstrategie nach den C2C-Prinzipien gestaltet. Darauf basierend können wir in Bezug sowohl auf unser Produkt als auch in der Produktion systematisch mit Nachhaltigkeit arbeiten. Gleichzeitig sehen wir C2C als ein Mittel zur Verbreitung einer echten Kreislaufwirtschaft in der Bauindustrie – und deshalb ist es für uns selbstverständlich, C2C NGO zu unterstützen"

PEER LETH
CEO Troldtekt Deutschland GmbH

Werner & Mertz

"Die C2C NGO schafft die Verknüpfung von Unternehmen, der Zivilgesellschafft sowie der Politik für die gemeinsame Gestaltung einer
zirkulären Zukunft!“

REINHARD SCHNEIDER

Geschäftsführender Gesellschafter der Werner & Mertz GmbH

© Evelyn Drager

ZINQ

"In unseren C2C-Oberflächen
verbinden sich Ressourceneffizienz und Ressourceneffektivität. Sowohl am Produkt als auch im Prozess streben wir nach dem C2C-Prinzip. Wir engagieren uns als C2C NGO Impactpartner, weil gerade die Vernetzung von Wirtschaft, NGO und Politik vorangetrieben werden muss, um dieses Prinzip flächendeckend durchzusetzen."

LARS BAUMGÜRTEL
CEO Voigt & Schweitzer
GmbH & Co. KG

previous arrow
next arrow
GROHE

„Der weltweite Überverbrauch
von Ressourcen, insbesondere in der Baubranche, erfordert ein Umdenken des linearen Take-Make-Waste-Modells. Unsere Kooperation mit der C2C NGO gibt uns die Möglichkeit, sich mit anderen C2C Experten/-innen zu vernetzen.“

THOMAS FUHR
Co-CEO Grohe AG

JAB

"Die JAB ANSTOETZ Gruppe setzt
das Thema Nachhaltigkeit, damit einhergehend C2C aus Überzeugung und Verantwortung für eine gesunde Umwelt um. Der Austausch zu aktuellen Themen, das Netzwerk zu anderen Unternehmen sowie die Kontakte zu Architekten und Projektentwicklern zu diesem Thema sind ein absoluter Mehrwert."

STEPHAN ANSTOETZ, CLAUS ANSTOETZ & CHRIS-JACOB SCHMINNES
Geschäftsführung der JAB ANSTOETZ Group

© JAB Anstoetz

KOSMOS

"KOSMOS war einer der ersten Verlage,
der bereits 2016 Bücher nach dem Cradle to Cradle-Prinzip hergestellt hat. Der Gedanke eines kontinuierlichen Kreislaufs und gesunder Materialien hat uns von Anfang an überzeugt. Cradle to Cradle vermittelt interessante Best Practice-Beispiele aus unterschiedlichen Branchen und fördert die Vernetzung von Wirtschaft und Politik. Diesen Austausch und das gemeinsame Lernen schätzen wir sehr, denn es motiviert, inspiriert und bringt uns unserem Ziel, Bücher und Spiele umweltfreundlich zu gestalten, Schritt für Schritt näher."

MICHAEL FLEISSNER

Geschäftsführer des KOSMOS Verlags

Lokay

„Wir möchten Produkte für
Kreisläufe herstellen. Produkte, die zu Nährstoffen werden, nicht zu Müll. Denken wir neu! Als Impact Partner fördern wir die C2C-Vision und leisten einen Beitrag zur Gesundung von Menschen und Umwelt.“

RALF LOKAY
Geschäftsführer der Umweltdruckerei Lokay e.K.

MORINGA

„Wir wollen neue Standards setzen sowie wissenschaftliche und fachliche Impulse für die Branche geben, um somit die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zum Kreislaufwirtschaftsprinzip weiter voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit C2C NGO hilft uns dabei, diesem Prozeß einen breiteren Fokus zu geben und neue Produktinnovationen kennen zu lernen.“

VANJA SCHNEIDER

Geschäftsführung Moringa GmbH by Landmarken

© Moringa

neunmalklug

"Dank C2C können Kinder unsere Bilderbücher ohne Bedenken auch mal in den Mund nehmen. Sie sind gesund, hinterlassen keinen giftigen Abfall und somit perfekt für einen biologischen Kreislauf.

Genau wie die C2C NGO wollen auch wir dieses Konzept bekannt machen. Durch das Netzwerk und diverse Veranstaltungen der NGO bekommen wir eine größere Reichweite und die nötige Unterstützung bei der Verbreitung des C2C-Gedankens."

CHARLOTTE STIEFEL UND
SARAH ROLLER

Gründerinnen und Verlegerinnen des neunmalklug Verlags

© fotoinstyle

Print the change

„Wirtschaften nach dem
Cradle to Cradle-Prinzip bringt nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mit der Print the Change Genossenschaft und unseren starken strategischen Partnern wie der Cradle to Cradle NGO verabschieden wir uns vom Konkurrenzdenken zugunsten der Kooperation – ein Zukunftsprinzip.“

ERNST GUGLER (OBMANN), MARKUS VÖGELI (VORSTANDSMITGLIED)

Print the Change

REMONDIS

"Ohne die Kreislaufwirtschaft kann das Klimaschutzziel nicht erreicht werden. C2C hat erkannt, dass es dazu einen umfassenden gesamtwirtschaftlichen Wandel braucht, den REMONDIS
gerne unterstützt."

HERWART WILMS

Geschäftsführer REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG

© REMONDIS

Soorty

"The aim behind supporting
C2C NGO is to join hands with other likeminded people who are really sincere towards the betterment of environment and to support the noble initiatives of this NGO and to promote and introduce Soorty’s upcoming innovative products which will be environmentally safe & certified."

MANSOOR BILAL
Vice President Marketing, Research & Innovation at Soorty Enterprises

Drees & Sommer

"Als zukunftsweisendes Konzept
bietet Cradle to Cradle eine handfeste Lösung für die Probleme der Ressourcenverschwendung und der Umweltbelastung. Daher schätzen wir das Engagement der C2C NGO, die zur flächendeckenden Verbreitung des Cradle to Cradle-Prinzips und zur Vernetzung aller relevanten Akteure enorm beiträgt. Für uns ist C2C nicht nur der Weg zu kreislauffähigen Gebäuden und Produkten, sondern der Schlüssel zu einer lebenswerten und nachhaltigen Zukunft."

DR. PETER MÖSLE
Partner der Drees & Sommer SE und Geschäftsführer der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer

Triodos Bank

"Die weltweiten Klimaziele sind mit dem herkömmlichen Materialeinsatz im Bau derzeit nicht zu halten. Nicht nur der Betrieb muss effizienter, sondern auch das Bauen selbst muss radikal zirkulär werden. Walk the talk: Dies ist auch mit dem neuen Firmensitz „De Reehorst“ umgesetzt, der nach Cradle to Cradle-Kriterien gebaut wurde."

GEORG SCHÜRMANN
Georg Schürmann, Geschäftsleiter Triodos Bank N.V. Deutschland

Troldtkekt

"Bei Troldtekt haben wir unsere Geschäftsstrategie nach den C2C-Prinzipien gestaltet. Darauf basierend können wir in Bezug sowohl auf unser Produkt als auch in der Produktion systematisch mit Nachhaltigkeit arbeiten. Gleichzeitig sehen wir C2C als ein Mittel zur Verbreitung einer echten Kreislaufwirtschaft in der Bauindustrie – und deshalb ist es für uns selbstverständlich, C2C NGO zu unterstützen"

PEER LETH
CEO Troldtekt Deutschland GmbH

Werner & Mertz

"Die C2C NGO schafft die Verknüpfung von Unternehmen, der Zivilgesellschafft sowie der Politik für die gemeinsame Gestaltung einer
zirkulären Zukunft!“

REINHARD SCHNEIDER

Geschäftsführender Gesellschafter der Werner & Mertz GmbH

© Evelyn Drager

ZINQ

"In unseren C2C-Oberflächen
verbinden sich Ressourceneffizienz und Ressourceneffektivität. Sowohl am Produkt als auch im Prozess streben wir nach dem C2C-Prinzip. Wir engagieren uns als C2C NGO Impactpartner, weil gerade die Vernetzung von Wirtschaft, NGO und Politik vorangetrieben werden muss, um dieses Prinzip flächendeckend durchzusetzen."

LARS BAUMGÜRTEL
CEO Voigt & Schweitzer
GmbH & Co. KG

previous arrow
next arrow
UNSERE IMPACT PARTNER
impactpartner_drees_sommer_C2C NGO Website

Ein Schwerpunkt des Immobilienentwicklers ist Bauen nach Cradle to Cradle-Kriterien. Dabei unterstützt das Unternehmen vor allem durch Planungs- und Prozessberatung bei Neubauten oder Sanierungen nach C2C.

impactpartner_grohe_C2C NGO Website

Grohe entwickelt und produziert als einer der weltweit größten Hersteller für sanitäre Anlagen unter anderem Armaturen und Duschköpfe nach Cradle to Cradle-Kriterien. Ihre Bestandteile können im technischen Kreislauf zirkulieren.

impactpartner_drees_sommer_jab_anstoetz_C2C NGO Website

Das Textilunternehmen stellt C2C-Funktions- und Dekorationstextilien her. Sie zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass natürliche und syntheische Fasern nach der Nutzung rückstandlos voneinander trennbar sind.

impactpartner_JRS Petcare_C2C-NGO-Webseite

Das Familienunternehmen JRS Petcare ist führend im Markt nachhaltiger Produkte der Kleintier-Hygiene und in mehr als 70 Ländern weltweit aktiv. Alle Produkte werden ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und entsprechen den Anforderungen der Kreislaufwirtschaft.

impactpartner_kosmos_C2C NGO Website

Der Verlag hat Bücher für Kinder und Erwachsene im Programm, die nach Cradle to Cradle-Kriterien gedruckt wurden. Diese Produkte sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich und kreisläuffähig.

impactpartner_lokay_C2C NGO Website

Die Umweltdruckerei verwendet ausschließlich biologisch abbaubare Farben auf Pflanzenölbasis und druckt nach C2C-Kriterien. Damit sind die Printprodukte gesund für Mensch und Umwelt.

impactpartner_lorenz_C2C NGO Website

Nachhaltiges Unternehmen mit einem Fokus auf Smart Metering als Product-as-a-Service mit hohem Recyclinganteil

impactpartner_moringa_C2C NGO Website

Das Projektentwicklungs-unternehmen plant in Hamburg das erste Wohnhochhaus nach Cradle to Cradle-Kriterien. Es soll zeigen, dass gesundes Wohnen skalierbar und auch im Kontext sozialen Wohnungsbaus bezahlbar ist.

impactpartner_neunmalklug_C2C NGO Website

Neunmalklug ist der deutschlandweit erste Verlag, dessen gesamtes Sortiment an Bilderbüchern für Kinder materialgesund und nach Cradle to Cradle-Kriterien gedruckt ist.

impactpartner_next incubator_C2C-NGO-Webseite

Der Thinktank und Innovator fördert Ideen und Projekte nach verbindlichen ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien. Die Strategie von Next Incubator orientiert sich dabei stets an den Sustainability Development Goals der UN.

impactpartner_PNZ_C2C-NGO-Webseite

Die Holzpflege Manufaktur hat sich ganzheitlich der Nachhaltigkeit verschrieben, ist zertifizierte

B Corporation und verfügt über eine CO2-neutrale, nach Scope 3 zertifizierte Lieferkette – von der regionalen Rohstoff-Gewinnung über die Produktion bis hin zur gesamten Logistik.

impactpartner_printthechange_C2C NGO Website

Zu Print the Change gehören die Druckereien Gugler und Vögeli aus Österreich und der Schweiz. Die Kooperative bietet europaweit materialgesunde und kompostierbare Druckprodukte nach C2C-Kriterien an.

impactpartner_remondis_C2C NGO Website

Remondis ist einer der weltweit größten Recycling-Dienstleister. Das Unternehmen richtet seine Verarbeitungsprozesse an C2C-Kriterien aus, unter anderem durch die Rückgewinnung von Ressourcen aus biologischen Reststoffen.

impactpartner_soorty_C2C NGO Website

Soorty ist der weltweit erste Textilhersteller mit einem kompletten Denim-Sortiment nach C2C-Kriterien: Von Geweben über Garne bis hin zu kompletten Denim-Kleidungsstücken.

impactpartner_triodos_C2C NGO Website

Nachhaltige Bank, fördert einen positiven sozialen, ökologischen und kulturellen Wandel

impactpartner_troldtekt_C2C NGO Website

Troldtekt stellt Akustik- und Wandplatten nach C2C-Kriterien her. Sie sind vollständig biologisch abbaubar und erhöhen bei der Kompostierung die Aufnahmefähigeit des Bodens für Nährstoffe.

impactpartner_wernermertz_C2C NGO Website

Der Reinigungsmittelhersteller mit den Marken Frosch und Tana Professional füllt nur biologisch abbaubare Reinigungsprodukte ab und führt die C2C-Verpackungen im Kreislauf.

impactpartner_zinq_C2C NGO

Zinq stellt als Experte für Stahlbeschichtungen unter anderem C2C-Fassadenelemente und -Rohre her, die durch Feuerverzinkung vor Korrosion und Abnutzung geschützt sind.

IHRE VORTEILE ALS IMPACT PARTNER
Sibel Gökcek  Freiwilliges Ökologisches Jahr

Austausch und Kooperationsmöglichkeiten in unserem innovativen C2C-Netzwerk

Sibel Gökcek  Freiwilliges Ökologisches Jahr

Sichtbarkeit in der C2C und CE Community sowie in der Öffentlichkeit durch gemeinsame Events

Sibel Gökcek  Freiwilliges Ökologisches Jahr

Expertise und Wissenstransfer durch das Team von C2C NGO

Sibel Gökcek  Freiwilliges Ökologisches Jahr

Nutzung des C2C LAB in Berlin als Showroom und für Ihre Stakeholder-Meetings

IHR ANSPRECHPARTNER
Wolter Student vor grünem Hintergrund, Brille, Glatze, blaues Hemd
Impact Partner, Partner im Reallabor, Sponsoring C2C Congress

Wolter Student

Strategische Partnerschaften & Events

partner[at]c2c.ngo