Impact Partners

LET’S BECOME PARTNERS FOR SOCIETAL ADVANCEMENT!

Our Impact Partners are C2C enthusiasts and pioneers in the Circular Economy following the principles of Cradle to Cradle. They design and develop their products according to Cradle to Cradle criteria, embed the approach into their business processes, and build innovative business models. Most importantly, they prove that ecology and economy can go hand in hand in a climate-positive C2C economy.

We have been actively anchoring Cradle to Cradle in the middle of society since 2014. Through our networking platforms and educational formats, our professional and public events, with our volunteers in the D-A-CH region and in our C2C LAB.

Our added value for you? We are the voice for C2C that communicates with your customers, business partners, politicians, and scientists.

For this, we need solid funding and strong partners.

Become one of them!

LET US BECOME PARTNERS FOR SOCIETAL ADVANCEMENT!

Our Impact Partners are C2C enthusiasts and pioneers in the Circular Economy following the principles of Cradle to Cradle. They design and develop their products according to Cradle to Cradle criteria, live the approach in their business processes and build innovative business models. Most importantly, they prove that ecology and economy can go hand in hand in a climate-positive C2C economy.

We have been actively establishing Cradle to Cradle in the heart of society since 2014 – through our educational formats, our specialist and public events, our 800 volunteers in the DACH region and in our C2C LAB. Our added value for you? We are the C2C mouthpiece that communicates with your customers, business partners, politicians, and scientists.

For this, we need solid funding and strong partners.

Why don’t you become one of them?

GROHE

„Der weltweite Überverbrauch
von Ressourcen, insbesondere in der Baubranche, erfordert ein Umdenken des linearen Take-Make-Waste-Modells. Unsere Kooperation mit der C2C NGO gibt uns die Möglichkeit, sich mit anderen C2C Experten/-innen zu vernetzen.“

THOMAS FUHR
Co-CEO Grohe AG

JRS Petcare

"Mit Produkten aus ausschließlich nachwachsenden Rohstoffen sind wir in Deutschland und international Vorreiter im Markt nachhaltiger Kleintierhygiene und führend im Bereich der Kreislaufwirtschaft. Deshalb unterstützen wir C2C NGO."

MICHAEL BODFELD
Vice President Sales and Marketing
JRS Petcare

KOSMOS

"KOSMOS war einer der ersten Verlage,
der bereits 2016 Bücher nach dem Cradle to Cradle-Prinzip hergestellt hat. Der Gedanke eines kontinuierlichen Kreislaufs und gesunder Materialien hat uns von Anfang an überzeugt. Cradle to Cradle vermittelt interessante Best Practice-Beispiele aus unterschiedlichen Branchen und fördert die Vernetzung von Wirtschaft und Politik. Diesen Austausch und das gemeinsame Lernen schätzen wir sehr, denn es motiviert, inspiriert und bringt uns unserem Ziel, Bücher und Spiele umweltfreundlich zu gestalten, Schritt für Schritt näher."

MICHAEL FLEISSNER

Geschäftsführer des KOSMOS Verlags

Lindner

„Wir bei Lindner warten nicht auf Lösungen, wir entwickeln sie selbst. Daher beschäftigen wir uns seit Jahren mit kreislauffähigen Materialien und Produktionsprozessen sowie rückbaubaren Lösungen für den Innenausbau. Mit zirkulären Geschäftsmodellen schließen wir den Kreis auch in der Nutzung. Mit C2C NGO haben wir einen guten Mitstreiter, um unsere Visionen voranzutreiben.“

HEINRICH BÜCHNER
Managing Director der Lindner Group

Lokay

„Wir möchten Produkte für
Kreisläufe herstellen. Produkte, die zu Nährstoffen werden, nicht zu Müll. Denken wir neu! Als Impact Partner fördern wir die C2C-Vision und leisten einen Beitrag zur Gesundung von Menschen und Umwelt.“

RALF LOKAY
Geschäftsführer der Umweltdruckerei Lokay e.K.

Lokay

"Wir unterstützen C2C NGO und damit die Verbreitung des C2C-Konzepts als passendes Fundament und Bauplan, um unsere Zukunft darauf aufzubauen und insgesamt eine Trendwende zu erreichen - so schnell und so gut wie möglich."

WILHELM MAUSS (GESCHÄFTSFÜHRER), SARAH GAUS (PROJEKTMANAGEMENT NACHHALTIGKEIT)
Lorenz GmbH & Co. KG

MORINGA

„Wir wollen neue Standards setzen sowie wissenschaftliche und fachliche Impulse für die Branche geben, um somit die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zum Kreislaufwirtschaftsprinzip weiter voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit C2C NGO hilft uns dabei, diesem Prozeß einen breiteren Fokus zu geben und neue Produktinnovationen kennen zu lernen.“

VANJA SCHNEIDER

Geschäftsführung Moringa GmbH by Landmarken

© Moringa

neunmalklug

"Dank C2C können Kinder unsere Bilderbücher ohne Bedenken auch mal in den Mund nehmen. Sie sind gesund, hinterlassen keinen giftigen Abfall und somit perfekt für einen biologischen Kreislauf.

Genau wie die C2C NGO wollen auch wir dieses Konzept bekannt machen. Durch das Netzwerk und diverse Veranstaltungen der NGO bekommen wir eine größere Reichweite und die nötige Unterstützung bei der Verbreitung des C2C-Gedankens."

CHARLOTTE STIEFEL UND
SARAH ROLLER

Gründerinnen und Verlegerinnen des neunmalklug Verlags

© fotoinstyle

neunmalklug

"Für eine enkeltaugliche Zukunft ist die Schließung der Stoffkreisläufe für materialgesunde Produkte unerlässlich. Zur Verbreitung dieser Idee müssen wir eine Welle entwickeln, die die ganze Gesellschaft begeistert und alle Kräfte mobilisiert. Dazu brauchen wir starke Partner wie C2C NGO."

HOLGER SASSE
Gründer und Geschäftsführer
NOVO-TECH Trading GmbH & Co. KG

© novo-tech.de

Print the change

„Wirtschaften nach dem
Cradle to Cradle-Prinzip bringt nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mit der Print the Change Genossenschaft und unseren starken strategischen Partnern wie der Cradle to Cradle NGO verabschieden wir uns vom Konkurrenzdenken zugunsten der Kooperation – ein Zukunftsprinzip.“

ERNST GUGLER (OBMANN), MARKUS VÖGELI (VORSTANDSMITGLIED)

Print the Change

REMONDIS

"Ohne die Kreislaufwirtschaft kann das Klimaschutzziel nicht erreicht werden. C2C hat erkannt, dass es dazu einen umfassenden gesamtwirtschaftlichen Wandel braucht, den REMONDIS
gerne unterstützt."

HERWART WILMS

Geschäftsführer REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG

© REMONDIS

Drees & Sommer

"Als zukunftsweisendes Konzept
bietet Cradle to Cradle eine handfeste Lösung für die Probleme der Ressourcenverschwendung und der Umweltbelastung. Daher schätzen wir das Engagement der C2C NGO, die zur flächendeckenden Verbreitung des Cradle to Cradle-Prinzips und zur Vernetzung aller relevanten Akteure enorm beiträgt. Für uns ist C2C nicht nur der Weg zu kreislauffähigen Gebäuden und Produkten, sondern der Schlüssel zu einer lebenswerten und nachhaltigen Zukunft."

DR. PETER MÖSLE
Partner der Drees & Sommer SE und Geschäftsführer der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer

Triodos Bank

"Die weltweiten Klimaziele sind mit dem herkömmlichen Materialeinsatz im Bau derzeit nicht zu halten. Nicht nur der Betrieb muss effizienter, sondern auch das Bauen selbst muss radikal zirkulär werden. Walk the talk: Dies ist auch mit dem neuen Firmensitz „De Reehorst“ umgesetzt, der nach Cradle to Cradle-Kriterien gebaut wurde."

GEORG SCHÜRMANN
Georg Schürmann, Geschäftsleiter Triodos Bank N.V. Deutschland

Troldtkekt

"Bei Troldtekt haben wir unsere Geschäftsstrategie nach den C2C-Prinzipien gestaltet. Darauf basierend können wir in Bezug sowohl auf unser Produkt als auch in der Produktion systematisch mit Nachhaltigkeit arbeiten. Gleichzeitig sehen wir C2C als ein Mittel zur Verbreitung einer echten Kreislaufwirtschaft in der Bauindustrie – und deshalb ist es für uns selbstverständlich, C2C NGO zu unterstützen"

PEER LETH
CEO Troldtekt Deutschland GmbH

Werner & Mertz

"Die C2C NGO schafft die Verknüpfung von Unternehmen, der Zivilgesellschafft sowie der Politik für die gemeinsame Gestaltung einer
zirkulären Zukunft!“

REINHARD SCHNEIDER

Geschäftsführender Gesellschafter der Werner & Mertz GmbH

© Evelyn Drager

ZINQ

"In unseren C2C-Oberflächen
verbinden sich Ressourceneffizienz und Ressourceneffektivität. Sowohl am Produkt als auch im Prozess streben wir nach dem C2C-Prinzip. Wir engagieren uns als C2C NGO Impactpartner, weil gerade die Vernetzung von Wirtschaft, NGO und Politik vorangetrieben werden muss, um dieses Prinzip flächendeckend durchzusetzen."

LARS BAUMGÜRTEL
CEO Voigt & Schweitzer
GmbH & Co. KG

previous arrow
next arrow
GROHE

„Der weltweite Überverbrauch von Ressourcen, insbesondere in der Baubranche, erfordert ein Umdenken des linearen Take-Make-Waste-Modells. Unsere Kooperation mit der C2C NGO gibt uns die Möglichkeit, sich mit anderen C2C Experten/-innen zu vernetzen.“

THOMAS FUHR
Co-CEO Grohe AG

KOSMOS

"KOSMOS war einer der ersten Verlage, der bereits 2016 Bücher nach dem Cradle to Cradle-Prinzip hergestellt hat. Der Gedanke eines kontinuierlichen Kreislaufs und gesunder Materialien hat uns von Anfang an überzeugt. Cradle to Cradle vermittelt interessante Best Practice-Beispiele aus unterschiedlichen Branchen und fördert die Vernetzung von Wirtschaft und Politik. Diesen Austausch und das gemeinsame Lernen schätzen wir sehr, denn es motiviert, inspiriert und bringt uns unserem Ziel, Bücher und Spiele umweltfreundlich zu gestalten, Schritt für Schritt näher."

MICHAEL FLEISSNER
Geschäftsführer KOSMOS Verlags

Lindner

„Wir bei Lindner warten nicht auf Lösungen, wir entwickeln sie selbst. Daher beschäftigen wir uns seit Jahren mit kreislauffähigen Materialien und Produktionsprozessen sowie rückbaubaren Lösungen für den Innenausbau. Mit zirkulären Geschäftsmodellen schließen wir den Kreis auch in der Nutzung. Mit C2C NGO haben wir einen guten Mitstreiter, um unsere Visionen voranzutreiben.“

HEINRICH BÜCHNER
Managing Director der Lindner Group

Lokay

„Wir möchten Produkte für Kreisläufe herstellen. Produkte, die zu Nährstoffen werden, nicht zu Müll. Denken wir neu! Als Impact Partner fördern wir die C2C-Vision und leisten einen Beitrag zur Gesundung von Menschen und Umwelt.“

RALF LOKAY
Geschäftsführer der Umweltdruckerei Lokay e.K.

MORINGA

„Wir wollen neue Standards setzen sowie wissenschaftliche und fachliche Impulse für die Branche geben, um somit die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft hin zum Kreislaufwirtschaftsprinzip weiter voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit C2C NGO hilft uns dabei, diesem Prozess einen breiteren Fokus zu geben und neue Produktinnovationen kennen zu lernen.“

VANJA SCHNEIDER
Geschäftsführung Moringa GmbH by Landmarken

© Moringa

neunmalklug

"Dank C2C können Kinder unsere Bilderbücher ohne Bedenken auch mal in den Mund nehmen. Sie sind gesund, hinterlassen keinen giftigen Abfall und somit perfekt für einen biologischen Kreislauf.
Genau wie die C2C NGO wollen auch wir dieses Konzept bekannt machen. Durch das Netzwerk und diverse Veranstaltungen der NGO bekommen wir eine größere Reichweite und die nötige Unterstützung bei der Verbreitung des C2C-Gedankens."

CHARLOTTE STIEFEL &
SARAH ROLLER

Gründerinnen und Verlegerinnen des neunmalklug Verlags

© fotoinstyle

neunmalklug

"Für eine enkeltaugliche Zukunft ist die Schließung der Stoffkreisläufe für materialgesunde Produkte unerlässlich. Zur Verbreitung dieser Idee müssen wir eine Welle entwickeln, die die ganze Gesellschaft begeistert und alle Kräfte mobilisiert. Dazu brauchen wir starke Partner wie C2C NGO."

HOLGER SASSE
Gründer und Geschäftsführer NOVO-TECH Trading GmbH & Co. KG

© fotoinstyle

Print the change

„Wirtschaften nach dem Cradle to Cradle-Prinzip bringt nicht nur Wettbewerbsvorteile, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mit der Print the Change Genossenschaft und unseren starken strategischen Partnern wie der Cradle to Cradle NGO verabschieden wir uns vom Konkurrenzdenken zugunsten der Kooperation – ein Zukunftsprinzip.“

ERNST GUGLER (Obmann), MARKUS VÖGELI (Vorstandsmitglied)

Print the Change

REMONDIS

"Ohne die Kreislaufwirtschaft kann das Klimaschutzziel nicht erreicht werden. C2C hat erkannt, dass es dazu einen umfassenden gesamtwirtschaftlichen Wandel braucht, den REMONDIS gerne unterstützt."

HERWART WILMS

Geschäftsführer REMONDIS Assets & Services GmbH & Co. KG

© REMONDIS

Drees & Sommer

"Als zukunftsweisendes Konzept bietet Cradle to Cradle eine handfeste Lösung für die Probleme der Ressourcenverschwendung und der Umweltbelastung. Daher schätzen wir das Engagement der C2C NGO, die zur flächendeckenden Verbreitung des Cradle to Cradle-Prinzips und zur Vernetzung aller relevanten Akteure enorm beiträgt. Für uns ist C2C nicht nur der Weg zu kreislauffähigen Gebäuden und Produkten, sondern der Schlüssel zu einer lebenswerten und nachhaltigen Zukunft."

DR. PETER MÖSLE
Partner der Drees & Sommer SE und Geschäftsführer der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer

Triodos Bank

"Die weltweiten Klimaziele sind mit dem herkömmlichen Materialeinsatz im Bau derzeit nicht zu halten. Nicht nur der Betrieb muss effizienter, sondern auch das Bauen selbst muss radikal zirkulär werden. Walk the talk: Dies ist auch mit dem neuen Firmensitz „De Reehorst“ umgesetzt, der nach Cradle to Cradle-Kriterien gebaut wurde."

GEORG SCHÜRMANN
Geschäftsleiter Triodos Bank N.V. Deutschland

Troldtkekt

"Bei Troldtekt haben wir unsere Geschäftsstrategie nach den C2C-Prinzipien gestaltet. Darauf basierend können wir in Bezug sowohl auf unser Produkt als auch in der Produktion systematisch mit Nachhaltigkeit arbeiten. Gleichzeitig sehen wir C2C als ein Mittel zur Verbreitung einer echten Kreislaufwirtschaft in der Bauindustrie – und deshalb ist es für uns selbstverständlich, C2C NGO zu unterstützen"

PEER LETH
CEO Troldtekt Germany GmbH

Werner & Mertz

"Die C2C NGO schafft die Verknüpfung von Unternehmen, der Zivilgesellschaft sowie der Politik für die gemeinsame Gestaltung einer zirkulären Zukunft!“

REINHARD SCHNEIDER

Geschäftsführender Gesellschafter der Werner & Mertz GmbH

© Evelyn Drager

ZINQ

"In unseren C2C-Oberflächen verbinden sich Ressourceneffizienz und Ressourceneffektivität. Sowohl am Produkt als auch im Prozess streben wir nach dem C2C-Prinzip. Wir engagieren uns als C2C NGO Impactpartner, weil gerade die Vernetzung von Wirtschaft, NGO und Politik vorangetrieben werden muss, um dieses Prinzip flächendeckend durchzusetzen."

LARS BAUMGÜRTEL
CEO Voigt & Schweitzer
GmbH & Co. KG

previous arrow
next arrow

OUR IMPACT PARTNERS

The digital platform Brain-of-Materials makes it easier to research and compare material properties, supports digital development and design processes in value chains and helps manufacturers of Cradle to Cradle materials to find partners and customers.

The real estate developer focuses, among others things, on construction according to Cradle to Cradle criteria. The company provides support primarily through planning and process consulting for new buildings or renovations according to C2C.

As one of the world’s largest manufacturers of sanitary installations, Grohe develops and produces, among other things, fittings and shower heads according to Cradle to Cradle criteria. Their components can circulate in the technical cycle.

Logo Holcim Schriftzug blau

As first mover in sustainable construction, Holcim Germany develops innovative construction products and solutions for builders, construction companies, architects and engineers. Always combined with a clear focus on climate protection and circular economy. Our mission: Building more with less.

Logo JRS Petcare gmbH & Co. KG

The family-owned company JRS Petcare is a leader in the market for sustainable small animal hygiene products and is active in more than 70 countries worldwide. All products are made exclusively from renewable raw materials and meet the requirements of the circular economy.

In its long-term investments in buildings, real estate investor Jamestown attaches importance to their environmental and social sustainability. All 17 UN Sustainable Development Goals are an integral part of the investment strategy.

The publishing house has books for children and adults in its program that have been printed according to Cradle to Cradle criteria. These products are completely harmless to health and can be recycled.

The environmental printing company uses only biodegradable vegetable oil-based inks and prints according to C2C criteria. This makes the print products healthy for people and the environment.

Logo Leipfinger Bader Ziegelwerke orange schwarz

The Group is a leading manufacturer of building materials and system components for sustainable construction. A continuous circular economy has been the declared goal of the corporate strategy for years. With a unique brick recycling concept, LB is considered a C2C initiator in the industry.

Logo Lindner rot

The Lindner Group is a full-range supplier of interior finishing, facades and insulation technology with C2C-certified systems and 55 years of experience in developing advanced solutions with added value.

In its core business, the sustainable company focuses on smart metering as a product-as-a-service, including take-back. The meters themselves have a high recycling content.

The project development company is planning the first high-rise residential building in Hamburg according to Cradle to Cradle criteria. It is intended to show that healthy living is scalable and also affordable in the context of social housing.

Neunmalklug is the first publishing house in Germany whose entire range of picture books for children is printed in a material-healthy way and according to Cradle to Cradle criteria.

Logo next incobator - Innovations-Hub für Nachhaltigkeit

The think tank and innovator promotes ideas and projects according to binding ecological, economic, and social criteria. Next Incubator’s strategy is always oriented towards the UN’s Sustainable Development Goals.

The wood material from NOVO-TECH is Cradle to Cradle certified. It runs through a technical cycle, is extremely material-healthy, robust, durable and therefore ideally suited for sustainable construction of many outdoor applications, such as terraces, fences and house facades of the megawood® brand.

Logo PNZ - seit 1970

The manufacturer of wood care products is committed to sustainability in its entirety, is a certified

B Corporation, and has a CO2-neutral, Scope 3-certified supply chain – from regional raw material extraction to production and all logistics.

Print the Change includes the printing companies Gugler and Vögeli from Austria and Switzerland. The cooperative offers material-healthy, compostable print products according to C2C criteria throughout Europe.

Ratisbona Logo _300x200

The family-owned company develops, builds and plans real estate projects characterized by a responsible, appreciative approach to people and nature. Ratisbona is thus driving the ecological turnaround of the construction and real estate industry on the way to climate-neutral, healthy and recyclable cities and communities.

Remondis is one of the world’s largest recycling firms. The company aligns its processing operations with C2C criteria, including the recovery of resources from biological residues.

Schneider Electric_300x300

The tech company Schneider Electric enables sustainable, successful business with digital IoT solutions. To ensure that its own products, such as switches and sockets, meet the highest standards of environmental and climate protection throughout their life cycle, C2C is implemented in design and production.

The sustainable bank promotes positive social, environmental and cultural change through its investment strategy. In the financing business, the focus is on sustainable, green and innovative business models.

Troldtekt produces acoustic and wall panels according to C2C criteria. They are fully biodegradable and increase the soil’s ability to absorb nutrients when composted.

The cleaning product manufacturer, together with the brands Frosch and Tana Professional, only bottles biodegradable cleaning products and keeps the C2C packaging in circulation.

impactpartner_zinq_C2C NGO

As an expert in steel coatings, Zinq produces, among other things, C2C façade elements and pipes that are protected against corrosion and abrasion by hot-dip galvanisation.

YOUR ADVANTAGES AS AN IMPACT PARTNER

Chloé Demay  Municipal Development

Exchange and cooperation opportunities in our innovative C2C network

Chloé Demay  Municipal Development

Visibility in the C2C and CE community as well as in the public through joint events

Chloé Demay  Municipal Development

Expertise and knowledge transfer through the C2C NGO team

Chloé Demay  Municipal Development

Use of the C2C LAB in Berlin as a showroom and for your stakeholder meetings

CONTACT

Wolter student against green background, glasses, bald head, blue shirt

Impact Partner, Partner in the C2C LAB, C2C Congress Sponsoring

Wolter Student
Member of the Executive Board

partner[at]c2c.ngo