Lassen Sie uns gemeinsam wachsen!

Am Dienstag, 10. September 2019, durften wir, nach monatelanger Vorbereitung, endlich unser neues C2C LAB in Berlin feierlich eröffnen. Das C2C LAB ist die weltweit erste umfassende Bestandssanierung nach Cradle to Cradle-Kriterien und macht diese auf 400m² als Bildungszentrum, NGO-Office und Reallabor inhaltlich und praktisch erlebbar. Am Mittwoch folgte passend dazu der C2C Summit 2019 →

C2C meets FFF

Am ersten August-Wochenende fand in Dortmund der erste deutschlandweite FridaysForFuture-Sommerkongress statt. Die Regionalgruppe Dortmund/Bochum, mit bester Unterstützung von Heike aus der Regionalgruppe Berlin, war mit dem Workshop „Kreisläufe neu denken – Die Cradle to Cradle Denkschule“ vertreten.   Angekommen auf dem Gelände des Sommerkongresses musste man sich erst einmal zurechtfinden. Der Revierpark Wischlingen bot für →

C2C Fachforum: Verpackung – Gesund. Kreislauffähig. Nützlich. – Ein Résumé

„Verpackung – Gesund. Kreislauffähig. Nützlich.“ Mit diesem Thema setzten wir uns am 05. Dezember 2018 mit unserem Cradle to Cradle (C2C) Fachforum genauer auseinander. Akteur*innen aus verschiedenen Bereichen teilten ihre Erfahrungen und Lösungsansätze zu den Themen Verpackung, Kreisläufe, Materialgesundheit, Rücknahme und Recycling. Auf dem Podium diskutierten C2C-Expertin Katja Hansen, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium Florian →

“Die Philosophie von C2C hat uns von Anfang an überzeugt.”

Der KOSMOS Verlag zählt zu den führenden Ratgeber- und Spieleverlagen. Das breit gefächerte Programm des Verlags umfasst erfolgreiche Naturführer wie „Was blüht denn da?“, Special Interest-Titel sowie weltweit bekannte Marken wie „Die drei ???“ und „CATAN”. Nach dem Motto „Natur von Anfang an“ produziert KOSMOS nun eine neue Sachbilderbuch-Reihe für Kinder, die nach dem Cradle →

Für Mensch und Natur designt

Wir verbringen etwa 90 Prozent unserer Zeit in Gebäuden! Zeit, die wir in einer gesunden Umgebung verbringen möchten. Doch sind unsere Gebäude für uns Menschen überhaupt gesund? Gasen Möbel oder Wandfarben giftige Stoffe aus? Können wir barfuß über unseren Teppich laufen, ohne mit schädlichen Substanzen in Berührung zu kommen? Und wie ist es mit unserer →

C2C e.V. in Aktion | IFAT München

Die IFAT, sogenannte Weltleitmesse für Umwelttechnologie, fand 2018 vom 14. – 18. Mai in München statt – passt doch perfekt zu unserer Aktionswoche Verpackungen, dachten wir uns! So zogen Aktivist*innen aus der Regionalgruppe München und der Geschäftsstelle gemeinsam auf das Messegelände, um das frisch gemalte Banner von der Cradle to Cradle Akademie zu entrollen. Mit →

Akademie 2018

Aus ganz Deutschland kommen Aktive des Cradle to Cradle e.V. für drei Tage zu einem Programm mit zahlreichen Workshops, Inputs und Diskussionen zusammen. Die Akademie bietet den aktiven Mitgliedern Raum für Kreativität, Tatendrang, ausgiebige Gespräche, gemeinsames Arbeiten an Projekten und Entwickeln von Konzepten. Gemäß dem Motto „Von Aktiven – für Aktive“ können unsere über 500 Mitglieder →

Regionalgruppe Hamburg zu Gast bei EPEA

Im März war die Hamburger Regionalgruppe bei der Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA) eingeladen, um gemeinsam mit Niklas Jonas über die Arbeit des Forschungs- und Beratungsinstitutes zu sprechen. Welche Rolle spielt EPEA mit Blick auf Cradle to Cradle? Wie verlaufen Projekte für gewöhnlich und was sind Überraschungen oder Herausforderungen? Niklas nahm sich viel Zeit, EPEAs →

Wer überzeugt ist, kann auch überzeugen!

Um Cradle to Cradle in die Mitte der Gesellschaft zu bringen, müssen wir Bilden und Vernetzen! Dass dabei die richtige Kommunikation eine entscheidende Rolle spielt, ist zwar keine große Überraschung, jedoch nicht immer und in jeder Situation einfach. Reden lernt man nur durch reden! Deshalb fand unter diesem Motto am letzten Februar Wochenende das erst →

Biologische Landwirtschaft als Maßnahme gegen den Klimawandel

Die Initiative Sekem macht nachhaltige Bodennutzung in Ägypten vor Fruchtbarer Boden ist die Grundlage für die Herstellung von Lebensmitteln und damit das kostbarste Gut aller Lebewesen. Die Vereinten Nationen haben Boden als „die Lebensinfrastruktur auf Erden“ bezeichnet und sprechen dabei organischen Bestandteilen besondere Bedeutung zu. Dass wir den Boden behutsam behandeln müssen, um in Zukunft →